1.Mai 2021 Berlin

Hier klicken um zum Video zu gelangen!

🔝 Mit dem Link über dem Bild gelangt ihr zum Video.

Am 1.Mai fanden in Berlin zahlreiche kleinere und größere Demonstration statt. Ich habe die Demo der Corona Leugner samt Gegenprotest, sowie die Revolutionäre 1.Mai Demo „Yallah Klassenkampf“ begleitet.

Schon zu Anfang war der Gegenprotest der Querdenker Demo Zahlenmäßig überlegen. Allerdings hat man den Gegenprotest im späteren Verlauf nur noch vereinzelt gesehen da die Polizei diesen immer wieder stoppte.

Auf der Demo der Querdenker kam es bei der Auftaktkundgebung zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, nachdem diese Versuchte die Personalien einiger Maskenverweigerer auf zu nehmen.

Der Demonstrationszug durfte dann aber ungehindert seinen Marsch antreten, auch ohne Abstände und Masken, aber durch Protest der Anwohner begleitet. Nach c.a. einer Stunde ohne weitere Vorkommnisse habe ich dann die Demo verlassen und mich in Richtung Hermannsplatz begeben.

Revolutionärer 1. Mai

Die Kundgebung am Hermannsplatz startete erst Stark verspätet da die Polizei die Straßen erst sehr spät absperrte. Die Veranstalter riefen immer wieder zu Vorsicht auf um Unfälle mit dem noch Laufenden Verkehr zu vermeiden. Auch forderten sie die Teilnehmer immer wieder auf Abstände ein zu halten, was aber durch das Späte absperren der Straße kaum möglich war. Erst als Teilnehmer der Demonstration die Straßen blockierten um die Menschenmenge auflockern zu könne, handelte die Polizei und sperrte die Straßen. Der Demonstrationszug verlief vorerst friedlich. Die Teilnehmer trugen Masken und versuchten Abstände ein zu halten, was aber erneut immer wieder durch die Polizei erschwert wurde. Während der Vordere Teil der Demo dann wieder von der Polizei gestoppt wurde, versuchte sie dem hinteren noch in der Karl-Marx-Straße befindlichen Teil des Zuges auf zu lösen. Die Stimmung heizte sich immer weiter auf, bis die Situation eskalierte. Die Polizei zeigte sich aber aggressiv offensiv und jagte die Demoteilnehmer bis in die Seitenstraßen. Eine Mülltonne brannte, mehrere Autos wurden beschädigt, zahlreiche Teilnehmer und einige Polizisten würde verletzt.


Lüchow 06.03.2020, Demo für Offene Grenzen

Am 06.03.2020 fand in Lüchow eine Demo aufgrund der Menschen unwürdigen Situation der geflüchteten Menschen in den Camps in Griechenland und anderswo statt in dem Video unten seht ihr ein paar Aufnahmen der Banner, aber vor allem hört ihr ein paar sehr emotionale Redebeiträge, unter anderm den von einer Vertreterin der Organisation „Seebeücke“

www.youtube.com/watch

Björn Hacke und Bernd Kalbitz in Salzwedel

Am 24.01.2020 fand ein sogenannter Bürgerdialog der AFD im salzwedler Kulturhaus statt. Thema: Linksextreme Seilschaften aufdecken und Bekämpfen. Eine Veranstaltung zu der die beiden Hauptredner etwa eine halbe Stunde zu spät kamen. Angeblich sollen sie von Demonstranten blockiert wurden sein, dem von der AFD Gesetze Gerücht widersprach die Polizei aber ausdrücklich. Jeder Bürger in Salzwedel hat vorab ein Einladungsschreiben im Briefkasten gehabt, eingelassen wurde dann aber doch nur diejenigen die von Mitgliedern der AFD persönlich für „genehm“ Befunden wurden. Ebenso wurden nur Journalisten eingelassen die auf einer Liste gelistet waren die von der Polizei kontrolliert wurde. Später wurde versucht Journalisten, die sich auf dem mit Hamburger Gittern abgezäunten Vorplatz des Kulturhauses befanden, daran zu Hindern Bild und Tonaufnahmen zu machen. Die Polizei begründete dies damit das sie Anweisungen des Veranstalters durchzusetzen habe und diese Bilder später negative Folgen für die Besucher der Veranstaltung hätte.

Mein Video zu den Protesten

Am Rande des Bürgerdialogs fand ab 15:30 eine Gegendemonstration statt. An dieser nahmen laut Veranstalter etwa 1300 Personen von Jung bis Alt teil. Der Demonstrationszug startete am Bahnhof und zog sich durch die Stadt bis zum Kulturhaus, immer in Begleitung der Polizei die an diesem Tag ein massives Aufgebot zusammengestellt hat. Unterstützt wurde der Protest vor dem Kulturhaus von der wendländischen Trommelgruppe Xamba. Eine Sitzblockade wurde von der Polizei aufgelöst, ansonsten blieb die Demonstration friedlich